Philosophie

Philosophie

Bei regem Publikumsbesuch hat der Philosophie-Kurs der MSS 12 am Freitag, den 24.05.2018, die zweite Station seiner Ausstellung "Wege der Demokratie" im Dietrich-Bonhoeffer-Haus (Kurstr. 6) eröffnet.

Angeregt durch die Frage, weshalb die lange als gefestigt geltende Demokratie in Deutschland in jüngster Zeit wieder umstritten und gefährdet ist, hatten sich die Schüler_Innen des Kurses im Januar im Rahmen eines Wochenend-Wokshops an der "Kueser Akademie für Europäsche Geistesgeschichte e.V." mit verschiedenen Staatstheorien beschäftigt und dabei deren oft überraschende Aktualität bemerkt.

Der bekannte Schriftsteller Reiner Engelmann hat am Donnerstag, den 12.04.2018 das Gymnasium am Römerkastell besucht und vor ausgewählten Kursen der MSS12 (Geschichte, Philosophie und Sozialkunde) erstmals sein neues Jugendbuch "Der Buchhalter von Auschwitz" vorgestellt. In diesem widmet er sich am Beispiel Oskar Grönings erstmals der Perspektive der Täter und fragt sowohl nach der moralischen Verantwortung des Einzelnen als auch den Aufgaben des Rechtstaats angesichts der vielen Systemhelfer, die nicht unmittelbar getötet haben. So stand Jahr 2015 nicht nur Gröning, sondern gleichsam auch die deutsche Justiz vor Gericht, wie Engelmann formuliert.

Der Philosophie-Kurs der MSS 12 hat unter lebendigem Zuspruch des Publikums am Freitag, den 16.03.2018 den ersten Teil seiner umfangreichen, interaktiven Ausstellung zum Thema "Wege der Demokratie" im Cusanus-Geburtshaus in Bernkastel-Kues eröffnet.

Angeregt durch die Frage, weshalb die lange fraglos als zukunftsweisend geltende Staatsform der Demokratie in jüngster Zeit - und auch in der BRD - umstritten und gefährdet ist, hatten sich die Schüler_Innen des Kurses im Januar im Rahmen eines Wochenend-Wokshops an der "Kueser Akademie für Europäsche Geistesgeschichte e.V." mit verschiedenen philosophischen Denkansätzen zu dieser Regierungsform beschäftigt und dabei deren oft überraschende Aktualität bemerkt.

Bis vor wenigen Jahren galt die Demokratie wohl unbestritten als beste und und zukunftsweisende Staatsform. Doch das Erstarken nationalkonservativer Bewegungen in vielen Ländern Europas, die Wahl Trumps zum US-Präsidenten sowie die Konfrontation mit anderen Regierungsformen haben dazu geführt, dass Demokratie sich plötzlich kritischen Anfragen stellen muss. Gerade in dieser Situation erweisen die oft schon jahrtausende alten philosophischen Reflexionen des Themas überraschende Aktualität.