Bad Kreuznach, Gymnasium am Römerkastell
0671 66464
info@roeka-kh.de

Was passiert mit dem Müll, der sorglos aus den Fahrzeugen geworfen wird?

Created with Sketch.

Was passiert mit dem Müll, der sorglos aus den Fahrzeugen geworfen wird?

In Straßengräben, aber auch auf Äckern und an Feldrändern neben den Straßen, liegt oft viel Unrat. Doch wer ist für das Entfernen des Mülls zuständig? In einem Gespräch mit Holger Conrad, Leiter der Straßenmeisterei Rüdesheim, wird die Müllbeseitigung im Bereich der Straßen thematisiert.

 

 

Herr Conrad, Sie sind Leiter der Straßenmeisterei Rüdesheim. Was genau sind die Aufgaben einer Straßenmeisterei?
Grundsätzlich sind wir für die Unterhaltung aller klassifizierten Straßen (Kreis-, Land- und Bundesstraßen) zuständig. Dabei steht die Erhaltung der Verkehrssicherheit immer an erster Stelle. So müssen der Oberbau, die Entwässerungssysteme und die Seitenbereiche der Fahrbahn instand gehalten werden. Zu den Hauptaufgaben zählen außerdem der Winterdienst und die regelmäßige Kontrolle von Brücken, um mögliche Schäden frühzeitig erkennen zu können.

 

Inwiefern sind Sie für die Beseitigung des Mülls im Bereich der Straßen verantwortlich?
Die Straßenmeisterei ist eine Institution des Staates und ist somit nur für die Müllbeseitigung auf den Flächen des Kreises, des Landes und des Bundes, aber nicht für den Müll auf angrenzenden, privaten Flächen verantwortlich. Grundsätzlich gilt, dass jeder für den Müll auf seinen eigenen Grundstücken zuständig ist.

 

Gibt es für die Beseitigung spezielles Personal oder sind das zusätzliche Aufgaben, die für die Arbeiter anfallen?
Der Straßenmeisterei stehen 19 Mitarbeiter für die Instandhaltung der Straßen zur Verfügung. Diese kümmern sich neben ihren Hauptaufgaben um die Beseitigung des Mülls. Wenn aber das Personal mit Aufgaben beschäftigt ist, die vorrangig sind, so werden externe Firmen beauftragt.

 

Wie wird der Müll dann letztendlich entsorgt?
Der beseitigte Müll wird auf dem Bauhof in Containern gesammelt und wird schließlich über die Abfallwirtschaftsbetriebe (AWB) des Kreises entsorgt.

 

An stark befahrenen Straßen ist dies nicht ungefährlich. Gibt es spezielle Sicherheitsvorkehrungen?
Es müssen immer bestimmte Verkehrsregelpläne und Verkehrssicherungsmaßnahmen angewendet werden. Dazu zählen dann Fahrzeuge, Vorwarntafeln, Warnposten und Schilder, die die Verkehrsteilnehmer informieren und so die Arbeiter schützen. Je nach Strecke und Verkehrsdichte fällt die Absicherung unterschiedlich aus.

 

Betrachtet man sich nun den Kreis Bad Kreuznach, so gibt es auch hier Müllanhäufungen. Können Sie hierfür konkrete Beispiele nennen?
An Mitfahrerparkplätzen und in der Nähe von Fast Food Restaurants (Mc Donalds, Burger King,…) wird der meiste Müll entfernt. Auch im Umkreis von 10 km des Fast Food Restaurants kommen erhebliche Müllmehrungen vor und man stößt hier immer wieder auf die Verpackungen des Unternehmens.

 

Wie oft wird der Müll entfernt und welche Menge kommt dabei zusammen?
Die Müllbeseitigung findet einmal im Frühjahr und einmal im Herbst statt. Im Frühjahr (März/April) erfolgt eine Grundreinigung, die etwa 1 Woche dauert. Dabei sind 10 Mitarbeiter im Einsatz, die dann ungefähr 50 km des gesamten Straßennetzes (350 km), für das nur die Straßenmeisterei Rüdesheim verantwortlich ist, vom Müll befreien. Aufgrund der vielen anderen Tätigkeiten, ist es nicht möglich den gesamten Müll zu entfernen, sodass wir uns lediglich auf die konkreten Müllanhäufungen konzentrieren.

 

Halten Sie dies für ausreichend oder sollte der Müll regelmäßig beseitigt werden?
Grundsätzlich ist das kein schöner Anblick und natürlich wäre es besser, wenn der Müll öfters entfernt werden würde. Dennoch lassen es die vielen anderen Arbeitseinsätze und das zur Verfügung stehende Personal leider nicht zu. Außerdem muss man die Stadt- und Landbereiche und die jeweilige Verkehrsstärke berücksichtigen. An einer Kreisstraße im ländlichen Bereich, die von etwa 500 Autos pro Tag genutzt wird, ist eindeutig weniger Müll zu finden wie beispielsweise an der Michelin, wo etwa 20 000 Kraftfahrzeuge täglich vorbeifahren. Ein zusätzliches Problem ist, dass an den Stellen, wo bereits viel Müll liegt, auch wieder Müll entsorgt wird, da die Hemmschwelle dort am geringsten ist.

 

Welche Kosten fallen für die Müllbeseitigung im Kreis Bad Kreuznach an?
Dazu gibt es leider keine genauen Ziffern, aber unter Berücksichtigung der Mitarbeiterkosten und den anfallenden Kosten für die Verkehrsabsicherung kann man von 10 000€ bis 15 000€ pro Woche ausgehen. Da wir ein Landesbetrieb sind, übernimmt der Steuerzahler die Kosten für die Beseitigung des Mülls.

 

Die illegale Müllentsorgung wird mit Bußgeldern geahndet, jedoch werden nur wenige dabei erwischt. Sollte es Ihrer Meinung nach schärfere Kontrollen geben?
Das stimmt, leider werden nur wenige auf frischer Tat ertappt. Dennoch obliegt die Kontrollfunktion dem Ordnungsamt und auch hierbei entscheidet die Anzahl des Personals, inwiefern die Kontrollen verstärkt werden können oder eben nicht. Finden wir aber beim entsorgten Müll Adressen, so erstatten wir eine Anzeige, da es sich schließlich um eine Ordnungswidrigkeit handelt.

 

Wie würden Sie versuchen die illegale Müllentsorgung zu reduzieren?
Es müssen definitiv Lösungen erarbeitet werden, denn durch die Müllbeseitigung geht uns an einer anderen Stelle wieder Zeit verloren. Bereits im Kindesalter sollte eine „Müllerziehung“ stattfinden, wo die Kinder über die Mülltrennung und die Folgen des Mülls in der Umwelt altersgerecht aufgeklärt werden würden. Außerdem wäre eine Kostenbeteiligung und die Einführung eines speziellen Pfandsystems denkbar. Neben dem vielen Abfall finden wir auch sehr viele Pfandflaschen, sodass die Erhöhung des Pfands eine mögliche Lösung darstellen könnte.

 

   

Eigene Aufnahmen (21.2.2020; 12:44 Uhr): eine Kühlbox (links) und die Reste eines Luftballons (rechts) in einem Straßengraben an einer Landstraße bei Münchwald

 

 

Ein Beitrag von Alena Andrae

Schreibe einen Kommentar