Gymnasium am Römerkastell Bad Kreuznach

Der Schulsanitätsdienst stellt sich vor

Während der Projektwoche am Anfang des Schuljahres 2008/2009 fanden sich interessierte Schülerinnen und Schüler in der Gruppe „Erste Hilfe“ zusammen, um in der Erstversorgung von Kranken und Verletzten ausgebildet zu werden, bzw. ihre Kenntnisse aufzufrischen. Nach den Herbstferien schloss sich ein harter Kern dieser Schüler unter Leitung von Herrn Straßner und Frau Nürnberg vom Malteser Hilfsdienst zu einem Schulsanitätsdienst (SSD) zusammen. Nach einer Planungs- und Beschaffungsphase konnte nun Anfang 2009 der SSD seinen Dienst im RöKa aufnehmen. Seit dem Jahr 2010 leitet Frau Zimmer die AG Schulsanitätsdienst.


Durch eine vertiefte Erste Hilfe-Ausbildung, in der Theorie und Praxis geübt wird, sind die Mitglieder dieser AG in der Lage, sachgemäß auf Notrufe in der Schule und ihren Veranstaltungen zu reagieren. Dafür sind jeweils zwei Schulsanitäter vormittags bis in die 6. Stunde mit Handys ausgestattet, die eine Benachrichtigung durch die Lehrer und das Sekretariat ermöglichen. Mit Hilfe einer der Notfalltaschen, in der von Verbänden über Schienen bis hin zum Beatmungsbeutel alles vorhanden ist, können sich die Schüler um die Versorgung und Betreuung der Patienten kümmern.


Im Schulsanitätsdienst werden auch neue Freundschaften über Klassen und Stufen hinweg geknüpft. So kommt man in Kontakt mit anderen Mitmenschen, die man vorher in unserer Schule gar nicht bemerkt hat. All diese Mitglieder verbindet der Wille zum Helfen, weshalb man auf einer Wellenlänge mit ihnen steht und die Treffen und die Arbeit mit ihnen Spaß macht.


Die Arbeit im Schulsanitätsdienst ist vielfach förderlich. So lernt man nicht nur das Helfen selbst, sondern wird auch ruhiger und selbstbewusster im Umgang mit Stress-Situationen. Aus zaghaften oder hektischen Taten wird gekonntes Handeln, was durch die Ruhe des Schulsanitäters erleichternd auf den Patienten wirkt und eine effektive Behandlung erlaubt. Der SSD fördert auch das Pflichtbewusstsein, da man dort eine gewisse Verantwortung im Bezug auf Mensch, Material und zugeteilte Aufgaben übertragen bekommt. Die AG-Leitung ist auf die Mitarbeit der Schulsanitäter angewiesen; hierzu zählt unter anderem die Einteilung der Schichten, Vorschläge für Verbesserungen, die Teilnahme an Fortbildungen und das Schreiben von Berichten bei größeren Ereignissen wie Sportveranstaltungen, Schulkonzerten oder Ausflügen.


Für die Teilnahme am Schulsanitätsdienst gibt es nur ein paar Voraussetzungen: Auf jeden Fall solltest du Spaß daran haben, anderen Menschen zu helfen, denn genau das macht diese AG aus. Zum anderen solltest du bereits in der 9. Klasse sein und ein gewisses Maß an Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein mitbringen.


Wenn du dich also angesprochen fühlst, dann achte auf die Aushänge, die in der Regel ein monatliches Treffen einberufen, geh' auf Frau Zimmer zu oder sprich einfach die Schulsanitäter an.

Schule Gymnasium Bad Kreuznach Röka