Gymnasium am Römerkastell Bad Kreuznach

„Begegnungen“ an der NdoK am 23.11.2018

Der DS-Kurs der MSS 11 als lebende Standbilder

Der Grundkurs 11 Darstellendes Spiel von Frau Zehm hatte sich für die Nacht der offenen Kirchen angemeldet, um mit sieben Kleingruppen jeweils drei Standbilder, die wir in den Gruppen erarbeitet hatten, vorzustellen. Dies geschah im Rahmen einer Kursarbeit als sogenannte „Spielpraktische Übung“ zum Thema „Begegnungen”. Wir waren freigestellt in dem, was wir vorführen wollten und welche Requisiten, also die Gegenstände, welche von uns verwendet wurden, wir dazu einsetzen wollten. Außerdem hatten wir für unsere Vorstellung in der Paulus-Kirche Plakate vorbereitet, die wir zusätzlich ausstellten.

Dies war unsere erste öffentliche Präsentation und ich persönlich fand es zunächst sehr seltsam und teilweise auch peinlich von einem Publikum angeschaut und fotografiert zu werden, während ich nur starr in meiner Position stand aber als die Leute begannen zu klatschen und viele aus dem Publikum auf uns zukamen und uns Fragen stellten oder auch nur davon beeindruckt waren, verwandelte sich dieses Unwohlsein plötzlich zu einem wirklich großartigen Gefühl, da man jetzt wusste, dass es einem nicht peinlich sein musste, etwas vor einem Publikum darzustellen. Alles in Allem war ich sehr zufrieden mit diesem Projekt und mir wurde auch klar, dass man sich bei einer Aufführung nicht vor anderen verstecken muss und zudem war es eine interessante und innovative Idee für eine Kursarbeit.

Muzaffer Okyay

Foto: "Begegnungen mit dem Gewissen"
Von links nach rechts: Siham M., Greta N., Kazim G.

Schule Gymnasium Bad Kreuznach Röka