Gymnasium am Römerkastell Bad Kreuznach

Große Physik mit kleinen Steinen

Röka-Schüler bauen mit Lego ein Interferometer – geringste Längenänderungen messbar

Bei dem Wort „Laser“ kommen dem Laien erst einmal technische Spielereien bei James Bond oder Star Wars in den Sinn. Die praktische Anwendung von Lasern ist zwar nicht ganz so reißerisch wie in den Hollywoodfilmen, aber nicht weniger interessant. So konnten vor drei Jahren mit einer ganz speziellen Anordnung von Laser und verschiedenen Spiegeln, einem Interferometer, zum ersten Mal Gravitationswellen nachgewiesen werden. Sie reisen seit 1,3 Milliarden Jahren durchs Universum und wurden schon vor hundert Jahren von Albert Einstein vorhergesagt, damals jedoch ohne experimentellen Beweis. Das Thema sei brandaktuell, erklärt Dr. Alexander Molz, Physiklehrer am Gymnasium Römerkastell in Bad Kreuznach. Im vergangenen Jahr haben die Physiker Rainer Weiss, Kip S. Thorne und Barry C. Barish den Physik Nobelpreis für Ihre Forschungen auf diesem Gebiet erhalten.

Informationen und Anmeldung für die 5. Klassen 2019/20

Das Gymnasium am Römerkastell, Heidenmauer 14, lädt alle interessierten Eltern der vierten Grundschulklassen für Dienstag, 6. November 2018, um 19.30 Uhr zu einem Informationsabend in die Mensa ein.
Schulleitung und Lehrkräfte stellen in Vorträgen und Gesprächsangeboten die pädagogischen Zielsetzungen und Konzeptionen sowie die Organisation und die vielfältigen Aktivitäten der Schule vor. Es wird insbesondere auch Informationen zum bilingualen Sprachangebot Englisch und zum Ganztagsangebot des Gymnasiums geben.

Schule Gymnasium Bad Kreuznach Röka